Begleiten von Change Prozessen.

In Phasen tiefgreifender Veränderungen treten die viele Phänomene auf.

Eine Vielzahl von Phänomenen treten in kleinen und großen Veränderungen zu Tage:

  • Rückgang der Produktivität im betroffenen Unternehmen.

  • Mangelnde oder verschwommene Kommunikation führt zu Gerüchten und Fehlinformationen.

  • Widerstand in der Belegschaft.

  • Verschlechterung von Teamgeist, Motivation und Energie.

  • (auch gute) Mitarbeitende neigen dazu, das Unternehmen zu verlassen.

  • Die Projektziele werden nicht vollständig erreicht.

  • Die wichtigsten Leistungsindikatoren verschlechtern sich.

Weiche Faktoren werden zu harten Faktoren im Change.

Die oben genannten Szenarien sind nicht wünschenswert, jedoch normal und Teil jeder Veränderung. Sie liegen häufig in den weichen Faktoren:

 

Unklare Zielbilder, mangelndes Engagement der Führungskräfte, Informationsdefizite, unzureichende Bewältigung von Ängsten und Widerständen der Mitarbeitenden, wenig Vertrauensbildung und Kommunikation...

Das Angehen dieser und anderer Themen sind Zentralpunkt eines systematischen Change Managements.

Das Ziel: Die Zeit und den Einfluss der Übergangsphasen auf ein Minimum zu verkürzen.

Herausforderung sind vielfältig. Lösungen auch.

  • Reorganisation Ihrer Abteilung

  • Realisierung eines komplexen Projekts

  • Arbeit an einer (neuen) Vision, Spirit & Roadmap für Ihr Team

  • Schaffung einer neuen Arbeitskultur

  • Implementierung neuer Systeme und Prozesse

  • Arbeit an Up- oder Downsizing-Prozessen

  • Aufbau von funktionsübergreifenden / standortübergreifenden Teams

Sie sind sich noch nicht sicher, wie tiefgreifend Ihre Veränderung ist? Lassen Sie uns gemeinsam darüber nachdenken, in einem ersten unverbindlichen telefonischen Change Sparring.

©2019 by Orbit. Proudly created with Wix.com